LAG-Entscheidungsgremium

Dieses Gremium bewertet für die LAG die Förderfähigkeit von Projektanträgen. Erst wenn dieses Gremium "grünes Licht" gegeben hat, kann ein Projektantragsteller zusammen mit der entsprechenden LAG-Stellungnahme den Leader-Förderantrag bei der Leader-Förderstelle am AELF Münchberg einreichen. Projektantragsteller erhalten für dieses Verfahren die notwendige Unterstützung und Begleitung seitens der LAG-Geschäftsstelle, deren Büros sich im Gebäude des Landratsamtes Bayreuth befinden.

Das LAG-Entscheidungsgremium hat am 04.11.2014 eine Geschäftsordnung beschlossen, die von der Mitgliederversammlung am 26.06.2015 angenommen worden ist.  

Projektauswahlkriterien

Damit potentielle Antragsteller abschätzen können, ob und inwieweit ihre Projektideen Aussicht auf eine Förderung durch LEADER haben, können sie hier die Projektauswahlkriterien der LAG Bayreuther Land einsehen. Fragen hierzu sind an die LAG-Geschäftsstelle im Landratsamt zu richten.

_____________________________________________________________________________________

Projektentscheidungen vom 07.10.2019

Die zehnte Sitzung des Entscheidungsgremiums der LAG Bayreuther Land fand am Montag, den 07. Oktober 2019, um 15 Uhr im Rathaus Weidenberg (Sitzungssaal) statt. (Die Einladung hierzu finden Sie hier.)

Im Rahmen des LEADER-Projektauswahlverfahrens wurden zu folgenden beiden Projekten Beschlüsse gefasst:

Im Rahmen des LEADER-Projektes "Unterstützung Bürgerengagement" wird die Kleinmaßnahme "Faltplan - Fensterschürzen und Sehenswürdigkeiten im Raum Weidenberg" des Vereins KULT-TOUR Weidenberg mit max. 2.500,- € gefördert.

Über die Zulassung zu einem folgenden Beschluss im Umlaufverfahren über das von der Montanstiftung Nordostbayern vorgesehene Projekt "Erlebnisgeschichten Humboldt & Bergbau - Über- und Untertage" wurde positiv entschieden. Sobald der Projektträger ausreichende Unterlagen vorgelegt hat, kann - falls nicht gerade eine Gremiumssitzung ansteht - per Umlaufverfahren darüber beschlossen werden.

Umlaufbeschluss zum 25.02.2019

Bis zum 25. Februar 2019 waren die Mitglieder des LAG-Entscheidungsgremiums aufgefordert, per Umlaufbeschluss über einen LAG-Zuschuss zur Kleinmaßnahme "Pelletofen für das Jugendheim in Betzenstein" (Antragsteller: Heimatverein Betzenstein) abzustimmen. 

Dieser Umlaufbeschluss basiert auf Punkt 1.5 der "Regelungen für das LEADER-Projekt Unterstützung Bürgerengagement" der LAG Bayreuther Land.

Die Gesamtkosten der Kleinmaßnahme hat der Heimatverein Betzenstein mit 3.694 € brutto veranschlagt und einen LAG-Zuschuss aus dem Projekt "Unterstützung Bürgerengagement" von max. 2.500 € auf die nachgewiesenen Nettokosten bei der LAG Bayreuther Land beantragt.

Bis einschließlich 25. Februar 2019 hat das LAG-Entscheidungsgremium nun per Umlaufbeschluss gemäß seiner Geschäftsordnung sowie der Regelungen für das LEADER-Projekt "Unterstützung Bürgerengagement" einem Zuschuss zur Umsetzung der Kleinmaßnahme "Pelletofen für das Jugendheim in Betzenstein" in oben genanntem Umfang zugestimmt. Damit kann der Heimatverein Betzenstein gemäß einer speziellen Zielvereinbarung mit der LAG Bayreuther Land für sein Kleinprojekt mit einem LAG-Zuschuss von bis zu 2.500 € rechnen.

Projektentscheidungen vom 26.11.2018

Die neunte Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums Bayreuther Land fand am Montag, den 26. 11.2018, um 15 Uhr im Restaurant des Schlosses Emtmannsberg statt (Die Einladung hierzu finden sie hier.).

Das Gremium fasste dabei u.a. im Rahmen des LEADER-Projektauswahlverfahrens zum Einzelprojekt "Lernwerkstatt Museum und Schule" einen positiven Beschluss.
Der Bezirk Oberfranken will in diesem Projekt pilothaft zusammen mit Schulklassen aus dem Landkreis Bayreuth anhand der Objekte im Museum für bäuerliche Arbeitsgeräte in Bayreuth zeitgemäße museumspädagogische Module entwickeln, die dann auch für kleinere Museen im Landkreis übertragbar sein sollen. Der Bezirk als Projektträger kann nun den LEADER-Förderantrag erstellen und beim AELF Münchberg einreichen.
Das Gesamtprojekt ist mit einem Kostenumfang von ca. 424.000 € veranschlagt, wofür das LEADER-Budget der LAG Bayreuther Land mit max. ca. 191.200 € belastet werden kann. 

Eine weitere Projektidee kam aus dem Gemeindebereich Eckersdorf. Hier liegt eine erste Projektskizze zum Thema "Fünf Säulen nach Kneipp" vor, die dem Gremium nochmals erläutert wurde. Das LAG-Entscheidungsgremium befürwortete grundsätzlich eine LEADER-Förderung des Projektes zu den bislang veranschlagten Gesamtkosten von ca. 22.000 €. Nach Konkretisierung der Projektidee durch Vorlage einer ausführlichen Projektbeschreibung samt Kosten- und Finanzierungsplan soll das Projekt zu gegebener Zeit auch auf dem Wege eines Umlaufbeschlusses endgültig beurteilt werden können.

Umlaufbeschluss am 12.06.2018

Bis zum 12. Juni 2018 waren die Mitglieder des LAG-Entscheidungsgremiums aufgefordert, per Umlaufbeschluss über die LAG-Unterstützung zur LEADER-Förderung des LAG-Einzelprojekts "Aufbau der Marketingstrategie für die Dachmarke Bayreuther Land" (Antragsteller: Landkreis Bayreuth) abzustimmen. 

Das Projekt war bereits auf der Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums am 19. März 2018 in Kirchahorn vorgestellt und zum Umlaufbeschluss zugelassen worden.

Die Gesamtkosten des Projektes sind mit ca. 74.300 € brutto veranschlagt, die seitens LEADER mit max. 37.466 € gefördert werden sollen.

Bis einschließlich dem 12. Juni 2018 hat das LAG-Entscheidungsgremium per Umlaufbeschluss gemäß seiner Geschäftsordnung der Zulassung des Projektes " Aufbau der Marketingstrategie für die Dachmarke Bayreuther Land " für eine LEADER-Förderung in obigem Umfang zugestimmt. Damit kann der Projektträger nun eine entsprechende Förderung beim AELF Münchberg beantragen.

Projektentscheidungen vom 19.3.2018

Die achte Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums Bayreuther Land fand am Montag, den 19.03.2018, um 15 Uhr im Feuerwehrhaus in Kirchahorn statt (Die Einladung hierzu finden Sie hier).

Das Gremium fasste im Rahmen des LEADER-Projektauswahlverfahrens zu zwei Kooperationsprojekten jeweils einen positiven Beschluss, so dass für diese nun der LEADER-Förderantrag beim AELF Münchberg gestellt werden kann.

Einmal handelt es sich um die "Erschließung der Markgrafenkirchen in Oberfranken" (Antragsteller: Markgrafenkirchen e.V.), bei der unter Federführung der LAG Bayreuther Land insgesamt sieben LAGs kooperieren, um das "verborgenen Potential" der Markgrafenkirchen im ehemaligen Markgraftum Bayreuth und benachbarten kleineren Herrschaftsgebieten für den Tourismus zu erschließen. Die Gesamtkosten des Projektes sind mit ca. 690.000 € veranschlagt, die seitens LEADER mit insgesamt bis zu 403.000 € gefördert werden können. Das Förderbudget der LAG Bayreuther Land wird anteilig - entsprechend der Anzahl der betroffenen Kirchen - mit ca. 125.000 € belastet.

Zum anderen wurde der "Literatur- und Schlüsselbergerweg" auf den Weg gebracht, der v.a. virtuell von Waischenfeld durch die zentrale Fränkische Schweiz bis nach Ebermannstadt führen soll (Antragsteller: Stadt Ebermannstadt). Hier ist die LAG Bayreuther Land mit knapp 29.000 € Förderbeteiligung der Juniorpartner. Die LEADER-Hauptförderung läuft hier über die LAG Kulturerlebnis Fränkische Schweiz im Landkreis Forchheim. Die Gesamtkosten dieses touristischen Projektes sind mit knapp 171.000 € veranschlagt.

Die beiden Projektideen "Offene Werkstatt Grenz-Hammer" (Fa. Hedler, Warmensteinach) und "Aufbau der Marketingstrategie für die Dachmarke Bayreuther Land" (Landkreis Bayreuth) wurden dem LAG-Entscheidungsgremium erstmals vorgestellt und von diesem jeweils grundsätzlich befürwortet. Beide wurden für eine endgültige Beschlussfassung im Umlaufverfahren nach Vorlage konkret ausgearbeiteter Unterlagen zugelassen.

Schließlich standen die ersten drei Kleinmaßnahmen im Rahmen des LEADER-Projektes "Unterstützung Bürgerengagement" zur Beurteilung an. Nach Einholung noch ausstehender Stimmen mit Stichtag 11.5.2018 wurden alle drei positiv bewertet.
- Für eine Schulung zum Kartieren von Kulturlandschaft im westlichen Fichtelgebirge, die in Gefrees durchgeführt werden soll, kann der Fichtelgebirgsverein mit einer Unterstützung von ca. 1.400 € durch die LAG rechnen.
- Der Plecher Heimatverein kann zur Durchführung des Outdoortags Plech am 25.5.2018 den maximalen LAG-Beitrag von 2.500 € einplanen.
- Für den Faltplan Hummelgauer Kunst- und Kulturschätze hat die LAG Bayreuther Land dem Verein "Rettet die Fachwerk- und Sandsteinhäuser e.V." 1.415 € an Unterstützung in Aussicht gestellt. 

Projektentscheidungen vom 7. Dezember 2017

Die siebte Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums Bayreuther Land fand am Donnerstag, den 7. 12 2017 im Landratsamt Bayreuth statt.

Auf der Tagesordnung standen im Rahmen des LEADER-Projektauswahlverfahrens zwei LAG-Einzelprojekte zur Beschlussfassung an, die beide hinsichtlich eines zu stellenden LEADER-Förderantrages vom Gremium einstimmig positiv beschieden wurden:

Einmal erhielt der Landkreis Bayreuth für sein Projekt "Solarpotentialkataster für Stadt und Land Bayreuth" eine LAG-Zustimmung zu einem LEADER-Förderantrag. Mit diesem Projekt soll den Bürgern eine kostenfreie Möglichkeit bereitgestellt werden, die Installationsmöglichkeiten, Wirtschaftlichkeit, Dimensionierung und Finanzierung einer Solaranlage auf dem Dach der eigenen Immobilie online zu visualisieren.
Die Gesamtbruttokosten des Projekts werden mit 18.917,18 € veranschlagt. Aufgrund eines großzügigen Sponsorings verbleiben als förderfähige Kosten 8.396,79 €, für die beim LEADER-Programm eine Förderung von max. 5.038 € (60%) beantragt werden kann.

Zum anderen soll im Schloss Emtmannsberg die Ausstattung eines Dorfladens durch LEADER gefördert werden. Hierfür kann die entsprechende Unternehmergesellschaft i.Gr.  einen LEADER-Zuschuss von max. 41.000 € beantragen. Die Gesamtkosten des Projekts sind mit knapp 122.000 € veranschlagt, wovon die förderfähigen Kosten von 102.500 € mit 40% über LEADER gefördert werden können.

 

Projektentscheidungen am 26. September 2017

Am Dienstag, den 26. September 2017, fand im Rathaus der Gemeinde Mehlmeisel die sechste Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums Bayreuther Land statt.

Auf der Tagesordnung standen im Rahmen des LEADER-Projektauswahlverfahrens zwei Einzelprojekte zur Beschlussfassung an, die beide hinsichtlich eines LEADER-Förderantrages nun vom Gremium positiv beschieden wurden:

Zum einen das Projekt "Familienland Mehlmeisel" der Gemeinde Mehlmeisel.
Mit diesem Projekt soll am Fuße der Klausenlift-Anlage ein zunächst winterzeitliches Beschäftigungsangebot für Kinder entstehen, um das Skigebiet auch für junge Familien attraktiv zu machen.
Die Gesamtbruttokosten sind mit ca. 491.100 Euro veranschlagt. Davon sind 412.689 Euro förderfähig, die bei einer
40%-Nettoförderung mit max. 165.075 Euro gefördert werden könnten.

Zum anderen soll für das Gebiet der LAG Bayreuther Land das Projekt "Unterstützung Bürgerengagement" durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um eine Art "Container-Projekt" der LAG selbst, in dessen Rahmen dann auch kleinere nichtkommerzielle Einzelmaßnahmen privater Akteure durch das LEADER-Programm mit jeweils bis zu 2.500 Euro gefördert werden können.
Hierzu wird der Verein Bayreuther Land als anerkannte LAG die Förderung des Projektes durch LEADER beantragen. Die Gesamtkosten von 22.223 Euro sind mit 20.000 Euro durch das LEADER-Programm förderbar. Voraussichtlich ab Frühjahr 2018 können sich dann private Akteure aus dem Landkreis Bayreuth zwecks Förderung kleinerer Projekte an die LAG wenden.

Die Einladung zur Sitzung als PDF.

 

Projektentscheidungen am 13. Juli 2017

Am Donnerstag, den 13. Juli 2017, fand im Gutshof Mengersdorf, Gde. Mistelgau, die fünfte Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums der LAG Bayreuther Land statt (hier die Einladung mit der Tagesordnung).

Im Rahmen des LEADER-Projektauswahlverfahrens standen diesmal Entscheidungen zu folgenden drei Projektanträgen an:

Das Kooperationsprojekt "Regioident Firchtelgebirge", bei dem die Wunsiedler LAG Fichtelgebirge Innovativ die federführende Rolle übernimmt, war bereits in der Sitzung am 30. November 2016 vom Projektträger (Fichtelgebirgsmuseum in Wunsiedel) vorgestellt worden. Es soll eine Dokumentation des materiellen und immateriellen "Gedächtnisses" des Fichtelgebirges entstehen und für nachfolgende Generationen nutzbar gemacht werden.
Nachdem nun der endgültige Kosten- und Finanzplan aufgestellt werden konnte, beschloss das LAG-Entscheidungsgremium sich mit max. 40.619,37 Euro aus dem LEADER-Budget der LAG Bayreuther Land zu beteiligen.
Die Gesamtkosten des Projekts liegen bei 202.272,60 Euro, die gesamte LEADER-Förderung beträgt max. 121.860 Euro.

Das Projekt "Museumsbrauerei Goldkronach" des gleichnamigen Vereins wurde vom Goldkronacher 1. Bürgermeister Holger Bär als Vertreter des beantragenden Vereins dem Gremium vorgestellt. Nach Beantwortung einiger Nachfragen wurde beschlossen, dass das Einzelprojekt die LAG-Kriterien erfüllt und von der LAG für einen LEDAER-Antrag positiv unterstützt werden kann.
Die Gesamtkosten liegen laut Kostenplan bei 26.995 Euro. Der Finanzierungsanteil der LAG Bayreuther Land aus ihrem LEADER-Budget beträgt bei einer Förderquote von 40% der förderfähigen Nettokosten max. 9.074 Euro.

Das Projekt "Sagen- und Entdeckerweg am Goldberg" der Stadt Goldkronach wurde von Frau Annette Taubenreuther vorgestellt. Der Arbeitstitel wird in "Kindererlebnispfad am Goldberg" abgeändert. Es handelt sich hier um einen konzipierten Rundweg mit 10 "Aktiv"-Stationen zu den Themen Bergbau, Geologie, Natur und Sagen. Start- und Zielpunkt soll das Infohaus am Goldberg sein. Hauptzielgruppe sind Kinder im Alter von ca. 4 - 11 Jahren. Nach eingehender Diskussion beschloss das Gremium auch hier die LAG-Unterstützung des vorgestellten Einzelprojektes.
Die Gesamtkosten liegen laut Kostenplan bei 72.512 Euro. Der Finanzierungsanteil der LAG Bayreuther Land aus ihrem LEADER-Budget beträgt bei einer Förderquote von 60% der förderfähigen Nettokosten max. 36.560 Euro.

 

Umlaufbeschluss am 12. Juni 2017

Bis zum 12. Juni 2017 waren die Mitglieder des LAG-Entscheidungsgremiums aufgefordert, per Umlaufbeschluss über die LAG-Unterstützung zur LEADER-Förderung des LAG-Einzelprojekts "Infopavillon Neubürg" abzustimmen.

Das Projekt war bereits auf der Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums am 07. Juli 2016 in Plech vorgestellt und zum Umlaufbeschluss zugelassen worden. Projektträger ist der Verein "Rund um die Neubürg - Fränkische Schweiz" mit Sitz in Mistelgau. Das Projekt ist mit Gesamtkosten von knapp 30.000 Euro geplant, die mit max. 14.904 Euro durch das LEADER-Programm gefördert werden sollen.

Bis einschließlich dem 12. Juni 2017 hat das LAG-Entscheidungsgremium per Umlauf gemäß seiner Geschäftsordnung die Zulassung des Projektes "Infopavillon Neubürg" für eine LEADER-Förderung in obigem Umfang beschlossen. Damit kann der Projektträger nun eine entsprechende Förderung beim AELF Münchberg beantragen.

 

 

Projektentscheidungen am 30. November 2016

Am Mittwoch, den 30. November 2016, fand in Eckersdorf die vierte Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums der LAG Bayreuther Land statt (Hier die Einladung mit der Tagesordnung).

Im Rahmen des LEADER-Projektauswahlverfahrens standen diesmal Entscheidungen zu folgenden drei Projektanträgen an:

Das Kooperationsprojekt "Radwegenetz Fichtelgebirge" war bereits in der Sitzung vom 11. November 2015 vorgestellt und zum Umlaufverfahren zugelassen worden. Nachdem nun ein endgültiger Kosten- und Finanzplan seitens des Projektträgers (Naturpark Fichtelgebirge) aufgestellt werden konnte, beschloss das LAG-Entscheidungsgremium sich am Kooperationsprojekt unter Federführung der LAG Fichtelgebirge Innovativ (Landkreis Wunsiedel) mit max. 28.559,50 Euro aus dem Kooperationsbudget der LAG Bayreuther Land zu beteiligen. Die Gesamtkosten des Projekts sind mit knapp 640.000 Euro kalkuliert, was bei einer 70%-Förderung eine LEADER-Höchstsumme von 447.939 Euro ergibt. Im Gegensatz zum Bayreuther Anteil sind bei den Anteilen der anderen beiden LAG-Partner auch Personalkosten enthalten. 

Das Kooperationsprojekt "Regioident Fichtelgebirge - Dokumentation des materiellen und immateriellen Gedächtnisses des Fichtelgebirges zur Förderung des integrativen, generationenübergreifenden Dialoges über regionale Identitätsanker" wurde dem Gremium vom Projektträger (Fichtelgebirgsmuseum in Wunsiedel) erstmals vorgestellt. Die Federführung bei dieser Kooperation hat auch hier die Wunsiedeler LAG Fichtelgebirge Innovativ. Nach derzeitiger Schätzung liegen die Gesamtkosten des Kooperationsprojektes bei ca. 200.000 Euro, die Förderhöchstsumme bei einem Fördersatz von 70% liegt bei gut 140.000 Euro, der Anteil der LAG Bayreuther Land bei unter 50.000 Euro. Das Projekt wurde seitens des LAG-Entscheidungsgremiums grundsätzlich befürwortet. Sobald der endgültige Kosten- und Finanzierungsplan vorliegt, kann per Umlaufverfahren endgültig abgestimmt werden.

Nach größerer Diskussion wurde hinsichtlich des Kooperationsprojektes "Deutsche Fastnachtakademie in Franken" mit Mehrheit entschieden, dass sich die LAG Bayreuther Land mit einem Festbetrag von 5.000 Euro aus ihrem LEADER-Budget beteiligen wird. An diesem Projekt des Fastnachtverbandes Franken e.V. als Projektträger (voraussichtliche Gesamtkosten von ca. 1 Mio. Euro) sollen sich gut 20 fränkische LAGs beteiligen. Die Federführung liegt bei der LAG Z.I.E.L. Kitzingen.

 

Projektentscheidungen am 07. Juli 2016 samt nachträglichen Voten vom 09.08.2016

Zu der Sitzung am 07. Juli 2016 in Plech (Hier die Einladung mit den Tagesordnungspunkten) war des LAG-Entscheidungsgremium wegen zu geringer Anzahl der anwesenden Mitglieder aus dem Bereich der sog. "WiSo"-Partner nicht beschlussfähig, so dass die hier gefassten Beschlüsse erst durch die nachträglichen Einholung weiterer Abstimmungen bis zum 09. August 2016 Gültigkeit erlangen konnten. 

Das LAG-Entscheidungsgremium hat somit bei drei weiteren Projektanträgen einer möglichen LEADER-Förderung zugestimmt: 

1. Der "Aktiv- und Entdeckerpfad im Bereich Gottvaterberg" ist ein Einzelprojekt des Marktes Plech mit einem vorgesehenen Gesamtbudget von 59.759 €, das mit LEADER-Mitteln in Höhe von bis zu 35.855 € gefördert werden kann.

2. Beim "Infrastrukturellen Entwicklungskonzept Ochsenkopf" handelt es sich um ein Projekt der Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf mit geplanten Gesamtkosten von 27.551 €, das mit max. 16.530 € durch LEADER gefördert werden kann.

3. Die Kostenschätzung beim "Alexander von Humboldt-Erlebnispark Goldkronach" geht von ca. 1,4 Mio. € Gesamtkosten aus. Die LAG Bayreuther Land ist bereit, hierfür den Maximalförderbetrag für ein Einzelprojekt von 200.000 € bereitzustellen.

4. Beim Projektantrag des Vereins für Regionalentwicklung "Rund um die Neubürg - Fränkische Schweiz" kann über einen "Infopavillon Neubürg" zu gegebener Zeit, sobald alle Zahlen und sonstigen Fördervoraussetzungen vorliegen, per Umlaufbeschluss des Gremiums über einen LEADER-Zuschuss zu den derzeit geschätzten Gesamtkosten von ca. 30.000 € entschieden werden.

5. Das vorgesehene LEADER-Kooperationsprojekt "Mobil machen für die Energiewende" wurde seitens des LAG-Entscheidungsgremiums bereits in der Sitzung am 17. März 2016 für eine LEADER-Förderung befürwortet (Zahlen s. dort). Hier ist zwischenzeitlich jedoch eine Änderung hinsichtlich des Projektträgers eingetreten. Nun wird das sonst unveränderte Projekt von der Energievision Frankenwald e.V. umgesetzt. Der gültige positive Beschluss wurde entsprechend aktualisiert.

 

Projektentscheidungen am 17. März 2016

Auf seiner Sitzung am 17. März 2016 in Creußen (Hier die Einladung mit den Tagesordnungspunkten) hat das LAG-Entscheidungsgremium über die LEADER-Förderwürdigkeit weiterer Projektvorschläge entschieden. Bei diesen handelte es sich um ein Kooperationsprojekt, das zusammen mit anderen oberfränkischen Partner-LAGs durchgeführt werden soll sowie um fünf Einzelprojekte innerhalb der LAG Bayreuther Land. Nachdem vor jeder Einzelabstimmung die jeweils anwesenden am Projekt beteiligten Personen bzw. Vertreter von beteiligten Institutionen von der Abstimmung ausgeschlossen wurden, sind alle sechs Einzelabstimmungen jeweils einstimmig gefallen.

Im Einzelnen hat das LAG-Entscheidungsgremium zu folgenden Projektvorschlägen Beschluss gefasst:

1. Die LAG Bayreuther Land beteiligt sich, vorbehaltlich einer nachgewiesenen Gesamtfinanzierung, als Kooperationspartner am Kooperationsprojekt „Mobil machen für die Energiewende“ unter Federführung der LAG Landkreis Hof. Die kalkulierten Projektkosten belaufen sich auf 218.100 € und sollen mit 50.867 € aus dem LEADER-Kooperationsbudget der LAG Bayreuther Land sowie mit 1.000 € Eigenbeteiligung gefördert werden.

2. Die "Errichtung eines Mehrfunktionenhauses mit Einkaufsmarkt in Ahorntal" ist ein Projekt mit 149.556 € veranschlagten Gesamtnettokosten für die Inneneinrichtung eines Dorfladens. Die LAG Bayreuther Land unterstützt dieses Projekt, das bereits in der Gremiumssitzung am 11.11.2015 grundsätzlich befürwortet worden war, mit 59.822 € aus ihrem Einzelprojektebudget.

3. Das Projekt "Erlebnis-Brennerei und Kelterei Goldkronach" ist mit 386.487 € Nettokosten angesetzt. Die LAG Bayreuther Land unterstützt dieses private Projekt mit max. 154.594 € aus ihrem Einzelprojektebudget, was einer Förderquote von 40% der Nettokosten entspricht.

- Bei den folgenden Projekten lagen für eine abschließende Bewertung noch nicht genügend Unterlagen vor, so dass eine Vergabe von LEADER-Fördermitteln nur vorläufig bzw. noch nicht befürwortet werden konnte:

4. Das Einzelprojekt "Natur- und Umweltschule Kirchenbirkig" ist bislang mit 80.920 € Gesamtkosten kalkuliert. Die LAG Bayreuther Land ist grundsätzlich bereit hierzu 48.552 € aus ihrem LEADER-Budget beizusteuern. Da abhängig von noch nicht feststehenden Parametern eine endgültige Bewertung durch die LAG noch nicht erfolgen kann, wird die endgültige LAG-Entscheidung zu gegebener Zeit durch einen Umlaufbeschluss erfolgen.

5. Auch beim Projekt „Schießkino – Echtschuss-Übungsanlage für jagdliches Schießen“ wird – genauso wie beim vorherigen Projekt – eine Vergabe von LEADER-Mitteln aus dem LAG-Budget erst einmal grundsätzlich befürwortet und die endgültige Entscheidung auf ein Umlaufverfahren nach Vorliegen konkreterer Unterlagen verwiesen. Die derzeitige Kostenkalkulation beläuft sich hier auf 265.125 € Gesamtnettokosten, die mit max. 106.050 € aus LEADER-Mitteln der LAG bezuschusst werden könnten.

 

6. Die LAG-Entscheidung über das eingereichte Projekt "Humboldt-Erlebnispark Schloss Goldkronach" wurde einstimmig auf eine der nächsten Gremiumssitzungen vertagt.

 

 

Projektentscheidungen am 11. November 2015

Auf seiner Sitzung am 11. November 2015 (Hier die Einladung mit den Tagesordnungspunkten) hat das LAG-Entscheidungsgremium über die LEADER-Förderwürdigkeit der ersten Projektvorschläge in der neuen Förderperiode entschieden. Dabei handelte es sich um fünf Kooperationsprojekte, die jeweils zusammen mit anderen oberfränkischen Partner-LAGs durchgeführt werden sollen sowie um zwei Einzelprojekte innerhalb der LAG Bayreuther Land. Nachdem vor jeder Einzelabstimmung die jeweils anwesenden am Projekt beteiligten Personen bzw. Vertreter von beteiligten Institutionen von der Abstimmung ausgeschlossen wurden, ergaben alle sieben Einzelabstimmungen jeweils einstimmig positive Bewertungen.

Die LAG Bayreuther Land unterstützt durch die positiven Beschlüsse ihres Entscheidungsgremiums den jeweiligen LEADER-Förderantrag folgender Projekte:

1. Die LAG Bayreuther Land befürwortet die Weiterentwicklung der Genussregion Oberfranken mit zwei Teilprojekten ("Vernetzung" und "Wertschöpfung"), die unter Federführung der LAG Kulmbacher Land von allen neun oberfränkischen LAGs als Projektpartner mitgetragen wird (Kooperationsprojekte). Die beiden Teilprojekte der Genussregion Oberfranken umfassen Projektkosten von zusammen 287.100 € und sollen pro LAG mit jeweils ca. 16.400 € durch LEADER gefördert werden.

2. Am Kooperationsprojekt "Fränkische Schweiz - Qualitätsregion mit starkem Kultur- und Gesundheitsprofil (Wanderleitsystem)" wird sich die LAG Bayreuther Land mit 322.304 € ihres LEADER-Kooperationsbudgets an den Gesamtkosten von ca. 1.262.000 € beteiligen. Dieses Kooperationsprojekt wird unter Federführung der LAG Kulturerlebnis Fränkische Schweiz (Forchheim) von allen fünf am Gebiet der Fränkischen Schweiz teilhabenden LAGs entsprechend ihrem Wegestreckenanteil unterstützt.

3. Der Zweckverband Fränkische Schweiz-Museum wird einen Förderantrag bei LEADER für die Neustrukturierung der geologischen Abteilung im Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld stellen. Zusammen mit der LAG Kulturerlebnis Fränkische Schweiz (Forchheim) und der LAG Region Bamberg wird die LAG Bayreuther Land dieses Kooperationsprojekt federführend mit einem Kooperationsanteil von ca. 50.900 € unterstützen.

4. Der Landkreis-Pavillon auf der Landesgartenschau 2016 in Bayreuth soll mit einem mobilen Tanzboden ausgestattet werden, der nach Ende der Gartenschau weiter bei diversen Veranstaltungen im Landkreis genutzt werden kann. Im Rahmen eines LEADER-Einzelprojekts will die LAG Bayreuther Land die Gesamtkosten von 30.000 € mit 18.000 € LEADER-Mitteln aus ihrem Budget bezuschussen.

- Bei folgenden beiden Projekten lagen für eine abschließende Bewertung noch nicht alle Unterlagen vor, so dass eine Vergabe von LEADER-Fördermitteln vorerst nur grundsätzlich befürwortet werden konnte. Die endgültig bewertenden Entscheidungen werden zu gegebener Zeit im Umlaufverfahren erfolgen:

5. Unter Federführung des LAG Fichtelgebirge innovativ (Wunsiedel) will sich die LAG Bayreuther Land zusammen mit der LAG Landkreis Hof am LEADER-Kooperationsprojekt "Radwegekonzept Fichtelgebirge" beteiligen. Hierfür sind aus dem Kooperationsbudget der Bayreuther LAG ca. 22.150 € als Förderung zu den ca. 585.000 € Projektkosten vorgesehen.

6. Das vorgesehene LEADER-Einzelprojekt "Dorfladen Ahorntal" soll aus dem LEADER-Budget der LAG Bayreuther Land mit ca. 28.800 € gefördert werden.